Uni Karlsruhe Maschinenbau WS 07/08
August 22, 2017, 02:27:33 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: n Forum für die "neuen"
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: mündliche nachprüfung  (Gelesen 5995 mal)
georgboeser
Newbie
*
Beiträge: 12



Profil anzeigen
« am: April 26, 2009, 10:20:11 »

wäre super, wenn einige von euch eure erfahrungen hier reinschreiben würdet.

ich bin am donnerstag dran, beim kirsch. werde mich dann auch dazu äußern.

allen viel glück
« Letzte Änderung: April 26, 2009, 10:22:02 von georgboeser » Gespeichert
wally
Newbie
*
Beiträge: 20


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: April 27, 2009, 02:03:38 »

bin auch sehr dafür dass jemand seine erfahrungen den anderen, die noch in die prüfung müssen, mitteilt!
Gespeichert
förb
Sr. Member
****
Beiträge: 309


Zeit zu gehn!


Profil anzeigen WWW
« Antworten #2 am: April 27, 2009, 13:34:18 »

Ich auch! V.a. beim geschätzten Herr Arens dem ich am Mittwoch nen Besuch abstatten darf...wäre cool wenn jemand was schreibt, was er so dran gebracht hat! Vielleicht läufts ja ähnlich wie in Werkstoffkunde.. .Zwinkernd
« Letzte Änderung: April 28, 2009, 18:41:41 von förb » Gespeichert

Die Hoffnung stirbt zuletzt - und immer am schmerzhaftesten!
maschbauer
Newbie
*
Beiträge: 36


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: April 28, 2009, 14:54:52 »

so war heute auch beim arens.

war ne halbe stunde zu früh da nd dementsprechend noch eiun bischen länger aufgeregt...

kurz mit der, die vor mir dran war geredet, welche themen sie hatte (potenzreihe, bernoulli und noch was), sie hat dann auch gemeint sind relativ human.

ich voller vorfreude rein und gedacht, dass wird super.

Als erstes hat er mit das Integral von 1/cos(x) ausrechnen lassen, da hats bisschen gehapert mit der substitution über tan(x/2), musste dann die ableitung vom tan über quotientenregel herleiten, was eigtl ganz gut funktioniert hat, leider amanfang bissl aufm schlauch gestanden durch die aufregung.

danach hab ich mir gedacht, kannst eigtl nur besser werden, was kam dann: komplexe gleichung sin(z)=2, dann erstmal ansatz hingeschrieben nd weiter gemacht, er hat mir dann gesagt dass ich mit der substitution w=exp(i*z) weitermachen soll. bei der rücksubstitution hatte ich kleine probleme, haben wir aber dann zusammen mit der komplexen zahlenebene hergeleitet.

als letzten kam dann natürlich noch eine dgl, inhomogene lineare dgl der form y'''+y''+y'+y=4*exp(-x). dann wollte er wissen wie gelöst wird, dann wann resonanz auftritt und wieso es resonanz gibt etc. da musst ich bissl improvisieren weil ich gedacht habe das resonanzthema wird in der mündlichen wohl eher nicht drangebracaht sondern eher leichtere dgls ala bernoulli etc.

dann war die halbe stunde auch schon um und er hat mich rausgeschickt, kam dann wieder rein und haben kurz drüber gesprochen wie ich mich einschätze etc.

Er legt viel Wert aufs Verstndniss und hat mir dann noch gesagt dass ich mir viel merken kann (formeln, herleitungen etc), aber doch in zukunft bissl mehr aufs verstndniss lernen sollte.

ALles in allem wars ganz ok und ist gut zu machen! BSTANDEN ! ! !

jetzt erstmal paaar pils inhalieren  Zwinkernd

ALle die noch ranmüssen ich wünsch euch viel erfolg!

achja ich les das jetzt nicht noch alles durch, rechtschreibfehler satzbau etc können einbisschen komisch aussehn  Zunge

EDIT: Was mir noch eingefallen ist, bei er komplexen Gleichung, hatte ich nach substitution dann eine KOmplexe Gleichung zweiten Grades (glaub es war w^2-4iw-1=0) da stehn, wollte erst mit p-q Formel, dann hat er aber gemeint das ist hier nicht sinnvoll und ich hab es dann mit einer quadratischen Ergänzung gelöst.
« Letzte Änderung: April 29, 2009, 13:28:17 von maschbauer » Gespeichert
cc
Newbie
*
Beiträge: 7


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: April 29, 2009, 18:12:01 »

Hallo Zusammen!
ich hatte gestern beim Hr. Kirsch meine mündliche. die themen waren lineare, inhomogene, dgl 3. ordnung. rechte seite =x, das 2. thema war normadarstellung von 2 ebenen. sollte abstand ausrechen von schnittgeraden zu 2. punkt, das dritte thema waren martix-eigenwerte und das vierte eine vermeintliche potenzreihe. war keine weil in der folge noch ein x im sinus war. reingefallen. hr. kirsch und hr. ritterbusch waren sehr erträglich. man muss nicht alles wissen und kann auch was falsch sagen, wichtig ist aber, das sie an den rechenschritten sehen, das man sich mit der thematik auseinander gesetzt hat.

ich wünsch allen anderen eine erfolgreiche prüfung. lasst euch nicht verrückt machen während der vorbereitung.
Gespeichert
flash2780
Jr. Member
**
Beiträge: 85


Alternativ Studium ist die Toni Montana Karriere !


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: April 30, 2009, 11:06:12 »

Hi Leute,

hab heute bei Herr Arens meine Mündliche Hm bestanden.
Ich war ziehmlich aufgeregt, aber die Atmosphere ist Locker....
Es wird einem auf die Sprünge geholfen wenn man hängt!
Sie merken sofort wenn einer was gelernt hat oder nicht!
Daher wenn man was gemacht hat stehen die chancen gut......
Man muß nicht alles wissen....
Sie sind sehr fair und Human....
Aufgaben hier zu posten bringt nichts ....
Sie können alles fragen was Ihnen gerade einfällt....
Aber für die die Panik haben: Bei mir kam drann : Y`(x)= Y(x)*(1-y(x)) ---> Bernoulli bzw TdV
                                                                  Betrag von Z= 3+4i bestimmen --> Polarkoordinaten Form.....
                                                                  Vektoren 3 Stück und ein Punkt ---> Liegt der Punkt in Ebene?--> wie rechen-->

Anstatt im Forum nach gestellten Fragen zu suchen ist es besser sich denn Stoff reinzu ziehen!

Nie mehr HM 1-2 Zunge

Alle die noch ran müssen ! Viel Erfolg
Gespeichert

georgboeser
Newbie
*
Beiträge: 12



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: Mai 01, 2009, 12:50:58 »

ich hatte gestern nun auch meine prüfung. als erstes: hab bestanden!!!

her kirsch war wirklich ganz entspannt. wenn ich was nciht gewusst habe, hat er mir viel geholfen.

die themen waren, wie schon oben geschrieben wurde. vektoren: 2 ebenen in koordinaten, schnittgerade, abstand punkt schnittgerade.

dann folgen: konvergenz, monotnie, beschränktheit erklären. dann sollte ich noch den grenzwert von ner potenzreihe berechnen. dann ne dgl: konstante koeffizienten =x, was macht man da.

dann kam noch ein integral: partielle int -> ungeschickt, oder substitution.

dann kam nochmal ne dgl mit sparation.

das wars, allen noch viel glück, macht euch echt keinen kopf, die wollen einem wirklich helfen.

grüße

georg
Gespeichert
..::PCT::..
Jr. Member
**
Beiträge: 64



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: Mai 04, 2009, 20:12:35 »

Es hatte doch sicher schon der ein oder andere beim Hettlich.
Könnten die leute bitte auch mal reinschreiben was so drankam?
Ich hab zwar schon die Prüfungsprotokolle von der Fachschaft, aber es wäre schön wenn man jetzt von dem "aktuellen" fragen n kleinen eindruck bekäme.

danke
pct
Gespeichert

Die Dunkelheit wird kommen,
geboren aus dem Chaos in uns,
wir werden siegen,
denn unser sind viele!
wally
Newbie
*
Beiträge: 20


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: Mai 05, 2009, 02:13:07 »

einer muss doch beim hettlich schon gehabt haben! würde mich auch interessieren;-)
Gespeichert
..::PCT::..
Jr. Member
**
Beiträge: 64



Profil anzeigen
« Antworten #9 am: Mai 06, 2009, 16:06:27 »

#1: YIPPIEH-AYE SCHWEINEBACKE!! bestanden Lächelnd
#2:

Ich hatte 15:30 .. war um 15:15 dort und der der vor der tür saß meinte er hätte um 15:00 dran sein sollen.. [...] im endeffekt verschob sich die gesamte prüfung um fast eine halbe stunde nach hinten. [Edit]: achja.. der und der kollege vor ihm sind beide durchgerasselt.

Gut, egal, reingekommen. Wer der Beisitzer war, kein Plan, hatte ich noch nie zuvor gesehen. Hab ehrlich gesagt auch nur einen Blick auf ihn verschwendet, nämlich als ich ihm meinem Studentenausweiß gegeben habe.

Los gings. Erstes Thema: LGS
Ich bekam eine Matrix mit:

1 1 0
0 a 3 * x mit x=(x1,x2,x3)  und das ganze sollte gleich (1 ß 1) sein.
0 1 1

gut.. lgs drauß bauen.. zeile mal spalte und so..

x1 + x2 = 1
       ax2 + 3x2 = ß
        x2  + x3 = 1
dann erste und letzte von der mittleren abziehen. Hatte man einen ausdrück mit a und ß.
n bissl ausklammern, stand da:

(a-4)*x2 = -3ß

Frage: was sagt mir das:
#1 für a = 4 muss ß = 0 sein. In dem fall ist 0 = 0 und x2 beliebig. = unendlich viele lösungen.
#2 für a != 4 gibt es x2 = -3ß / (a-4) und für beliebig viele kombinationen von a und ß jeweils eine lösung

gut.. thema erledigt.

Weiter gins mit DGLs.. genauer gesagt...Themaüberleitung.
Ich bekam ein dgl-system der form:

u` + v` + u + v = e^x
u` + v` 2u        = e^2x
mit den Anfangswerten u(0) = 0 und v(0) = 0
kann man das so lösen? antwort: nein? wie dann? grybel grybel.. tipp? Kann man das noch anders umschreiben?. grybel grybel..BING! Laplace. gut.. ok.. dann machen se mal.

ok.. Laplace ist was? umschreibung in anderen bildraum mit parameterintegral: L{f(x)} = Int ( f(t) * e^-st ) dt
Laplace für e^[lambda]*x wusste ich sogar noch auswendig.

Laplace abgeleitet hat er mir diktiert.
Eingesetzen, ausklammern, umschreiben.
Kam was raus wie:
L[u(s)] = 1/ (s-1) * (s+2)
wie weiter? => Partialbruchzerlegung. Kurz machen.. hat man wieder ein LGS das man lösen kann, dann rücktransformation. Hat er abgebrochen.

Letztes Thema:
Taylor-reihe zu f(x)=xe^x
ok.. Taylorreihe formal hinschreiben, dann funktion 2 mal ableiten, vermutung für n-te ableitung aufstellen. Da hab ich erstmal falsch differenziert und selbst als ich auf den trichter mit der Produktregel gekommen war hab ich mich noch verhaspelt. Nach der 2. ableitung vermutung aufgestellt.

War dann in der art: f[n] = e^x * (n+x)

Er so.. "und das soll ich ihnen jetzt glauben?"... hab ich nur gegrinst und gemeint.. jetzt noch nicht ,aber nachdem ichs mit der vollständiger induktion gezeigt habe schon. Hat er auch gegrinst und gemeint: gut.. dann zeigen se mal.
Ok.. das übliche:
Ind.Anfang, vermutung. n nach n+1 .. heißt in dem fall, nochmal ableiten und mit vermutung gleichsetzen.

Musste ich dann nicht mehr machen, meine Halbe stunde war um.
Ich musste nichtmal zur Besprechung raus, er hat mir sofort gesagt:
"gut. .dann würd ich sagen haben sie bestanden, das war solide, das war gut.. und wenn se damit jetzt weiterarbeiten sollten sie zu HM III kein probleme haben"
Hab mich bedankt und bin raus.. ^^

Rechtschreibfehler jeglicher Art könnt ihr behalten oder weiterverkaufen. Das ganze als schönes MPPK schreib ich auch noch für die Fachschaft.. morgen oder so.. wenn ich wieder nüchtern bin.. Zwinkernd

gruß
pct

[Edit2]: Macht euch nicht irre.. wenn ihr verstanden habt was ihr tun müsst dann habt ihr schon die halbe miete. Herr Hettlich hilft einem wenn man hängt. Selbst wenn man auf dem Schlauch steht und denkt, hä?? Gibt einem nen tipp.. überspringt dann den dummen rechenteil der aufgabe und will nur vom verständnis her wissen wies weitergeht. Ihr müsst zeigen dass ihr verstanden habt wie ihr die aufgabe bearbeiten und umgestalten müsst damit sie lösbar.
Präsentiert euch gut und sagt was ihr denkt. Wenn ihr stumm dahockt und nix sagt müssen sie davon ausgehen dass ihr keinen plan habt. Wenn ihr sagt. Ich würde jetzt erstmal.. und dann... dann sehen sie.. ok.. er macht sich gedanken.. vielleicht nicht ganz in die richtige richtung, aber er hat sich mit dem thema beschäftigt. so.. jetzt langts aber.. xD
« Letzte Änderung: Mai 06, 2009, 16:11:10 von ..::PCT::.. » Gespeichert

Die Dunkelheit wird kommen,
geboren aus dem Chaos in uns,
wir werden siegen,
denn unser sind viele!
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.10 | SMF 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS