Uni Karlsruhe Maschinenbau WS 07/08
Dezember 18, 2017, 07:40:35 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: n Forum für die "neuen"
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: C1  (Gelesen 3009 mal)
PI
Newbie
*
Beiträge: 39


Profil anzeigen
C1
« am: Mai 17, 2010, 17:34:18 »

Kann mir bitte jemand bei der 2. Vorbereitung helfen?

ich versteh nicht so wirklich, was die mit mittleren Modellfehler meinen! und wie komm ich dann von da auf Q?
Gespeichert
mr
Jr. Member
**
Beiträge: 59



Profil anzeigen
« Antworten #1 am: Mai 19, 2010, 11:28:50 »

Hi, same problem here.
Kann vieleicht jemand seine Lösung fotografieren und hochladen bzw. einsacannen.
Wäre echt klasse.
Gruß
Gespeichert
PI
Newbie
*
Beiträge: 39


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: Mai 19, 2010, 11:59:52 »

also ich habe für R in  der 1.zeile [1 0] und 2.zeile [0 1]

den fehler hab ich mir folgendermaßen überlegt:
  frequenz= 10 hz, v= 0,1 m/s
  da das modell immer eine feste position vorhersagt (kugel bewegt sich nicht) müsste der fehler von bild zu bild bei 1/10*0.1 =10^-2 liegen

für Q hab ich nun einfach diesen fehler quadriert (da ja Pk auch sigma^2 auf der daigonalen enthält) und somit Q in der 1.zeile [10^-4  0] und 2.zeile [0  10^-4]

habe aber keine ahnung, ob das so stimmt, da es bei uns nicht kontrolliert wurde.
                           
Gespeichert
theresa
Jr. Member
**
Beiträge: 92


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: Juni 08, 2010, 10:44:39 »

was wurde den so im Kollog abgefragt?
Die ganzen Formeln?
und wollten sie viel von den Grundlagen wissen?
Danke schon mal
Gespeichert
00
Full Member
***
Beiträge: 141


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: Juni 23, 2010, 13:41:02 »

Hat jemand schon neuere ergebnisse?  wenn das von "PI" vorgeschlagene stimmt, wären ja Q und R hier ja gleich, was für mich grad keinen sinn macht.... oder? Kann mir da jemand weiter helfen?

Danke!
Gespeichert
JakeSumo
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: Juni 30, 2010, 09:21:03 »

Wieso sollten die gleich sein? Er schreibt doch

R: [1 0]/[0 1]
Q: [10^-4 0]/[0 10^-4]
Gespeichert
Maxim
Sr. Member
****
Beiträge: 446



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: Juni 30, 2010, 13:30:28 »

bei uns wurden gestern die ergebnisse/vorbereitung gar nicht angeschaut.
mal sollte auf jeden fall ein paar formeln können (mittelwert, varianz, linearisierung!), die schaubilder mit gaussverteilung und vor/nach glättung.
beim kalmanfilter: grundsätzliche funktion nach abb. 7 wissen. namen der matrizzen wissen und was diese machen. am ende gabs noch ne fangfrage zum kalman filter. leider weiß ich die nicht mehr genau - hat auch niemand auf anhieb gewusst.
zur versuchsdurchführung sollte man die ganzen formeln auch können bzw wissen, welche für was benutzt werden.
grüße
Gespeichert
Slowflyer
Jr. Member
**
Beiträge: 99



Profil anzeigen
« Antworten #7 am: Juni 19, 2013, 10:36:28 »

Schaut hier noch jmd ab und zu rein?
Ist das Kolloq in diesem Versuch auch so heftig wie bei B2?!
Reicht es, wenn man einen Überblick über die genannten Formeln hat?
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.10 | SMF 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS