Uni Karlsruhe Maschinenbau WS 07/08
August 22, 2017, 04:20:14 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: n Forum für die "neuen"
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: mündliche Nachprüfung  (Gelesen 1843 mal)
alexxx
Full Member
***
Beiträge: 186


Profil anzeigen
« am: November 04, 2010, 09:35:00 »

Hi, könntet ihr nach der Prüfung bitte sagen, was so dran kam, wie war die Stimmung usw.

Danke.
Gespeichert
henne-mon
Full Member
***
Beiträge: 168


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: November 04, 2010, 11:47:28 »

bei mir ist die mündliche schon eine weile her, aber ich schreib mal an was ich mich noch erinner!

am anfang waren bittel und herter drin und noch zwei die ich noch nie vorher gesehen habe,
vom bittel gabs ne uml aufgabe und vom herter ne java aufgabe.

bei der java aufgabe musste man eine klasse schreiben, variablen verschiedenen typs deklarieren
einen konstruktor der klasse schreiben, objekte dieses konstruktors erstellen, und diese dann mittels
einer methode die eine schleife enthielt in einen vektor packen. das hatte ich weitgehend bis auf ne
winzige kleinigkeit richtig.

beim uml weiß ich nicht mehr um was es genau ging. auf jeden fall hatte ich dort einen pfeil vergessen,
war nicht mega tragisch.

nach den aufgaben kam dann die ovtcharova und hat gefragt wie ich die aufgaben gelöst hatte. danach
sollten ein paar fragen gestellt werden. bittel fing an mich über klasse vektor zu fragen, ging dann ein bisschen
hin und her [die klasse kannte ich genau]. danach fragte frau ovtcharova, ob noch irgendwer fragen hätte,
dann durfte ich gehen. mir wurde also quasi nur eine frage gestellt. dauer insgesamt würde ich auf 10-15 min
beziffen.
Gespeichert
staft
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: November 04, 2010, 19:30:50 »

Also ich hatte heute Prüfung,
Prüfer waren Herr Bittel und Frau Ovtcharova. Daneben saß noch der Protokollant.
Ich bekam ein Klassendiagramm(sehr simples) und musste ein bisschen drüber reden. nichts schweres. Zudem sollte ich einen Konstruktur zu einer der Klassen entwerfen(war ein Standardkonstruktor ohne Parameter) und solle ein Object erzeugen (new.. etc) Dann wurde ich über Vector und iterator gefragt, was nicht so gut lief.  Danach wurde ich nach der Definition von nem Baum gefragt, welche Eigenschaften ein Baum hat, was ein Binärbaum ist(Verzweigungsgrad kleiner/gleich 2..), welche Komplexität er hat. Dann wurden mir Fragen über Listen und Arrays gestellt, welche ich nicht so gut beantworten konnte. Alles in allem lief es durchwachsen. Ich wusste einiges, einiges aber auch nicht.. Letzten Endes hab ich bestanden. Dauer ca 30 minuten. Die beiden Prüflinge vor mir haben auch bestanden. Der Prüfling vor mir bekam eine for-schleife vorgesetzt und sollte erklären was sie macht. Mehr weiss ich von ihm nicht.

Ich wünsch den restlichen Prüflingen viel Erfolg Zwinkernd
Gespeichert
alexxx
Full Member
***
Beiträge: 186


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: November 05, 2010, 12:39:31 »

Ich hatte heute prüfung:

Zuerst bekam ich eine main-Methode vom Bittel vorgelegt und sollte sagen was sie macht. Das war ein Array und eine for-schleife und ich hatte ein paar schwierigkeiten, wo er mir noch geholfen hat, alles in allem war es nicht so toll.

Danach stellte mir die Ovtcharova Fragen zu Datenstrukturen (Graphen, Baume usw) und zu Algorithmen (welche Sortieralgorithmen gibt es usw.). Die konnte ich gut beantworten. Also wenn man nicht so gut im Programmieren ist wie ich, sollte man die Theorie gut lernen.

Das wars, bestanden. 
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.10 | SMF 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS