Uni Karlsruhe Maschinenbau WS 08/09
17. November 2017, 18:26:17 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: Tipler 30.12  (Gelesen 1696 mal)
no
Newbie
*
Beiträge: 31


Profil anzeigen
« am: 05. Oktober 2010, 13:47:25 »

Hallo zusammen,
ich verstehe nicht, wie man auf I2=I1*cos^2(theta) kommt, warum nicht I2=I1cos(theta) Huch Blickt da jemand durch?
Gespeichert
no
Newbie
*
Beiträge: 31


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 06. Oktober 2010, 07:52:39 »

keiner nen plan?
Gespeichert
PeterDerBrocken
Newbie
*
Beiträge: 37


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 07. Oktober 2010, 14:55:35 »

Meiner Meinung nach ist das deshalb so, weil sich das Quadrat der Amplitude proportional zur Intensität des Lichtes verhält.

also A² ~ I

Für die Amplitude würde nach einem Filter gelten: A2 = A1 * cos(theta), wenn du jetzt alles quadrierst, ergibt sich: I2 = I1 * cos²(theta)

Aber keine Garantie auf Richtigkeit, wär meine einzige Idee das zu erklären...


Gespeichert
felix22
Full Member
***
Beiträge: 204


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 10. Oktober 2010, 11:47:44 »

wie komm ich denn drauf, dass I1 = I0/2 ? ist das ne konvention, wenn das licht gerade auf die Folie fällt?
Gespeichert
rains
Sr. Member
****
Beiträge: 303


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 10. Oktober 2010, 12:01:45 »

Ne nur scharf nachgedacht Zunge

du kannst alles Anteile des Lichts in einen Anteil zerlegen der durch den Spalt geht und einen der senkrecht dazu steht.
Da das Licht gleichmäßig über alle Richtungen polarisiert ist, muss die Hälfte durch gehn.
Gespeichert
MrUnbekannt
Hero Member
*****
Beiträge: 4368


Profil anzeigen WWW
« Antworten #5 am: 10. Oktober 2010, 12:16:54 »

also weil es zu anfang sozusagen "unpolarisiert" is oder?
Gespeichert

Die Mehrheit bringt der Mathematik Gefühle entgegen, wie sie nach Aristoteles durch die Tragödie geweckt werden sollen, nämlich Mitleid und Furcht. Mitleid mit denen, die sich mit der Mathematik plagen müssen, und Furcht: daß man selbst einmal in diese gefährliche Lage geraten könne.
Chris A.
Hero Member
*****
Beiträge: 827



Profil anzeigen
« Antworten #6 am: 10. Oktober 2010, 12:26:31 »

hab erst gar nicht geblickt, was die aufgabe soll^^ aber ist auf ner seite schön erklärt, sogar mit bild.



Der letzte Polarisator würde hier in diesem Bild fehlen. Seine Transmissionsachse wäre senkrecht zu der des ersten Polarisators...

Fällt linear polarisiertes Licht der Intensität I_0 auf einen Polarisator, dessen Transmissionsachse mit der Schwingungsrichtung des Lichts den Winkel alpha bildet, so gilt für die nach dem Polarisator austretende Intensität: I=I_0*cos(alpha)^2
--> Gesetz von Malus
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2010, 12:31:03 von Chris A. » Gespeichert
rains
Sr. Member
****
Beiträge: 303


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: 10. Oktober 2010, 12:37:55 »

also weil es zu anfang sozusagen "unpolarisiert" is oder?
yes sir
Gespeichert
felix22
Full Member
***
Beiträge: 204


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: 10. Oktober 2010, 15:11:51 »

thanks Zwinkernd
Gespeichert
Adrian
Sr. Member
****
Beiträge: 445


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: 11. Oktober 2010, 18:37:34 »

die komischste und schwerste Aufgabe von allen ist das finde ich...
Gespeichert
MrUnbekannt
Hero Member
*****
Beiträge: 4368


Profil anzeigen WWW
« Antworten #10 am: 11. Oktober 2010, 19:16:27 »

LOL ever
Gespeichert

Die Mehrheit bringt der Mathematik Gefühle entgegen, wie sie nach Aristoteles durch die Tragödie geweckt werden sollen, nämlich Mitleid und Furcht. Mitleid mit denen, die sich mit der Mathematik plagen müssen, und Furcht: daß man selbst einmal in diese gefährliche Lage geraten könne.
bibabutzemann
Sr. Member
****
Beiträge: 393


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: 11. Oktober 2010, 19:18:42 »

eeeeeeeeewig!
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS