Uni Karlsruhe Maschinenbau WS 08/09
19. November 2017, 20:48:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News:
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  
Seiten: [1]
  Drucken  
Autor Thema: E=lambda*/confused/  (Gelesen 1095 mal)
duca999
Full Member
***
Beiträge: 195



Profil anzeigen
« am: 11. Oktober 2010, 09:54:02 »

Hi!

Da wir morgen die Klausur schreiben möchte ich die Gelegenheit nutzen um euch noch etwas zu fragen!

Wann verwendet man die Formel E=h*c/lambda und wann lambda=h/sqrt(2*m*E) ich blicks net!  Huch Augen rollen Huch

P.S. viel Erfolg morgen
Gespeichert
homolobos
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: 11. Oktober 2010, 10:35:54 »

also ich bin mir selbst nicht ganz sicher aber immer wenn

nach Photonen gefragt ist dann : E=h*c/lambda

und wenn nach Elektronen/Protonen/Neutronen gefragt ist : lambda=h/sqrt(2*m*E) ...

also so hab ich das bei den aufgaben gemacht und es hat eigentlich immer gepasst .... ist aber keine gewähr

« Letzte Änderung: 11. Oktober 2010, 11:01:50 von homolobos » Gespeichert
bibabutzemann
Sr. Member
****
Beiträge: 393


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: 11. Oktober 2010, 10:41:40 »

so wie homo mach ich das auch...
Gespeichert
Bausi
Full Member
***
Beiträge: 224



Profil anzeigen
« Antworten #3 am: 11. Oktober 2010, 12:20:10 »

Ja klar, weil wir annehmen, dass Photonen masselos sind. Also keine Ruhemasse besitzen.
Gespeichert
Paulchen
Newbie
*
Beiträge: 40


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: 11. Oktober 2010, 13:06:34 »

So mach ich das auch!
Ich habs so verstanden, dass Photonen sich ja immer mit Lichtgeschwindigkeit ausbreiten -> lambda=hc/E
und Elektronen können sich mit verschiedenen Geschwindigkeiten ausbreiten -> lambda=hc/sqrt(2mc²E)
Gespeichert
Seiten: [1]
  Drucken  
 
Gehe zu:  

Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.11 | SMF © 2006, Simple Machines LLC Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS